Allgemein

Das könnte Sie auch interessieren…

Zu viel Arbeit, zu wenig Poesie – 26.3., der Quarantäne 11. Tag

Zu viel Arbeit, zu wenig Poesie – 26.3., der Quarantäne 11. Tag

Da sitzt man daheim und daheim und arbeitet eigentlich nur: E-learning für Bratislava und e-learning für Wien, d.h. E-Mail-Schreiben, Aufgaben überlegen, Aufgaben korrigieren und dazwischen die absurden bürokratischen Bedürfnisse der Universitäten befriedigen, die...

Garten, Putzen, Internet – 20.3., der Quarantäne 5. Tag

Garten, Putzen, Internet – 20.3., der Quarantäne 5. Tag

Gut gestern war auch Gartenarbeit. Gartenarbeit auf Balkon und Terrasse bedeutet auch: Streichen. Streichen bedeutet wiederum: Herumrutschen auf Knien und Wegputzen von Farbklecksen von dort, wo sie nicht hingehören (Blumentöpfe, Geländer, Fensterscheiben) und...