termine

11.11.2018 | 11.00 Uhr | Schloß Schönbrunn, Wien

Charity Lesung: "Die letzen Tage der Menschheit"

Im Weißgoldzimmer, dem ehemaligen Turnsaal der Kaiserin Sisi, auf den Tag genau 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs und genau an dem Ort, an dem Kaiser Karl die Monarchie aufgelöst hat, lesen Werner Brunner, Peter Clar, Marius Pasetti, Irene Pernsteiner und Constanze Scheib aus den "Letzten Tagen der Menschheit" von Karl Kraus.

Es gibt ein kleines Buffet und der Eintritt ist frei! Da die Teilnehmer_innenanzahl aber auf ca. 80 Plätze begrenzt, ist, ist eine Kartenreservierung bis zum 4. November via E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. notwendig. Ist der Ansturm größer wird gegebenenfalls eine zweite Lesung am selben Tag stattfinden. Zudem bitten die Veranstalter_innen von Books4Life Wien um Spenden, die folgende Organisationen unterstützen: Amnesty International Austria, Caritas Österreich Die Gruft, Verein Flüchtlingsprojekt Ute Bock & die Frauen- und Familienberatungsstelle Tamar.

Weißgoldzimmer, Schloß Schönbrunn
Schönbrunner Schloßstraße 47
1130 Wien

11.11.2018, 11.00 Uhr (Einlass 10.30)

Mehr Infos finden Sie: hier

 

10.11.2018 | 20.00 Uhr | Poesiegalerie, Wien

Im Rahmen der ersten Poesiegalerie, veranstaltet und organisiert von Udo Kawasser, liest Peter Clar neben Michael Hammerschmid und Christian Steinbacher im Slot von 20.00 bis 21.00 Uhr.

Poesiegalerie
Gumpendorfer Straße 23
1060 Wien

10.11.2018, 20.00 Uhr


Die Poesiegalerie versteht sich als Forum für zeitgenössische Poesie und wird vom 8.-10. November, jeweils ab 18.00 Uhr, einen Überblick über die aktuelle Lyrikproduktion in Österreich vermitteln. Sie will der Dichtung und den Lyrik publizierenden Verlagen einen neuen Ort der Sichtbarkeit geben und auch neues Publikum anziehen.

Eröffnet wird die Poesiegalerie am Donnerstag mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Boom der Lyrik – Krise der Kritik?“ mit  Daniela Strigl, Monika Vasik und Stefan Schmitzer. Das Herzstück sind aber 15-minütige Lesungen, die teilweise von Livemusiker_innen begleitet werden, und die ausgestellten Lyrikbände der teilnehmenden Verlage. In den sogenannten "Wilden Stunden" erhalten DichterInnen ohne eigenes Buch die Möglichkeit, sich in 7-min-Lesungen zu präsentieren. Eine von Günter Vallaster kuratierte Ausstellung unter dem Titel "Visuelle Poesiegalerie" komplettiert das Programm.

Das Programm zum downloaden finden Sie: hier
Mehr Infos finden Sie: hier

 

1.9.2018 | 15.30-18.00 Uhr | Sigi Maron-Bühne (Wien, Prater, Jesuitenwiese)

Die Autor_innenlesung Linkes Wort im Rahmen des Volksstimmefests (1. und 2. September 2018) findet heuer unter dem Motto "Kapitulation" statt.

Am 1.9. lesen: Gabriela Hütter, Ruth Aspöck, Eva Jancak, Gerald Jatzek, Ljuba Arnautovic, Martina Wittels, Sebastian Vogt, Peter M. Huemer, Simon Konttas, Katrin Forstner, Martin Peichl, Peter Clar, Markus Köhle, Mieze Medusa, Dominika Meindl, Petra Piuk

Mehr Infos finden Sie: hier

 

9.6.2018 | 14.00 - 17.00 Uhr | Arkadenhof der Universität Wien

Die Erfolgsgeschichte geht weiter. Bereits zum achten Mal findet der univie.slam.poetrie – der Freiluft-Poetryslam – an der Universität Wien statt. Dieses Jahr wieder im Arkadenhof der Universität und in bewährter Manier, d.h. in Kooperation mit und moderiert vom österreichischen ‚godfather of poetry slam‘ Markus Köhle!

Der diesjährige Poetryslam steht unter dem Motto „speak up“ — nicht zuletzt im Anklang an #meetoo — und das heißt für uns: werde laut!, lass Deine Stimme hören, sag, was zu sagen ist, vermittle Deine Perspektive! Bekannte SlammerInnen sind ebenso aufgerufen mitzumachen wie frische AutorInnen, die sich in dieser modernen Form des „Dichterwettstreits“ versuchen wollen.

Als Gastslammerin konnte heuer Clara Felis gewonnen werden!

8th univie.slam.poetrie
speak up!
9.6.2018, 14.00 bis 17.00 Uhr
Arkadenhof der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien


Veranstalter_innen: Anna Babka und Peter Clar in Kooperation mit Markus Köhle, Österreichische Gesellschaft für Literatur, Ide(e)ntitäten. Verein für Kunst und Kultur sowie literadio (www.literadio.org)

Mehr Infos finden Sie: hier

Und ein Interview mit den beiden Veranstalter_innen finden Sie: hier

 
Weitere Beiträge...